Presseraum

Ein aussergewöhnlicher Monat

Die Kampagne des Monats der Weltmission wird 2019 ein anderes Gesicht haben. Papst Franziskus beauftragte die Päpstlichen Missionswerke (in der Schweiz Missio genannt) die Vorbereitungen für den Oktober 2019 zu koordinieren.Das Thema des ausserordentlichen Monats der Weltmission lautet:

«Getauft und gesandt: Die Kirche Christi missionarisch in der Welt»

Die Schweizerische Bischofskonferenz (SBK) und Missio haben eine Arbeitsgruppe einberufen, die anlässlich dieses ausserordentlichen Monats eine Kampagne vorschlagen wird. Pfarreien, aber auch Bewegungen, Gemeinden, verschiedene Gruppen und Gemeinschaften sind eingeladen, den Monat der Weltmission im Oktober 2019 zu einem aussergewöhnlichen Monat zu machen. Jede und jeder Getaufte ist aufgerufen, daran teilzunehmen.

Freiburg, 6. März 2019 – Die von der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) eingesetzte Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des Ausserordentlichen Monats der Weltmission 2019 lud am 5. März zu einem Informations- und Austauschtreffen (SBK) in Freiburg ein. Die Arbeitsgruppe unter der Leitung von Bischof Jean-Marie Lovey informierte über den Fortschritt der geplanten Projekte und stellte ihre Ideen für den Ausserordentlichen Missionsmonat vor, der von Papst Franziskus ausgerufen wurde. Unter dem Motto «Getauft und gesandt» soll das missionarische Bewusstsein der Kirche gestärkt werden. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe und die beiden für diesen Monat eingestellten Koordinationspersonen präsentierten den Teilnehmenden die Highlights für den Oktober 2019.

 

Entdecken Sie die internationale Webseite!

Entdecken Sie die internationale Webseite des Ausserordentlichen Monats der Weltmission 2019!

X
X